Mit der EOS in den Schnee – Zugspitzpanoramen und Uphill-Racing

DARUM GEHT’S

Das spektakuläre Panorama der Zugspitze dient bei diesem EOS Workshop als Kulisse für ein abwechslungsreiches Fotowochenende. Ziel des Workshops ist es, die EOS und Ihre Einstellparameter für verschiedene fotografische Aufgaben optimal einzustellen. Deshalb stehen unterschiedliche fotografische Sujets auf dem Plan, angefangen bei HDR- und Panaoramaaufnahmen bis zu Sport- und Actionfotos.

DAS ERWARTET SIE

Der Freitagnachmittag steht ganz im Zeichen der Panorama- und HDR-Fotografie. Nach einer kurzen theoretischen Einführung geht es mit der Seilbahn hoch auf die Zugspitze und von dort aus lassen sich atemberaubende Rundumschüsse und detailreiche HDR-Aufnahmen fotografieren. Anschließend werden diese Aufnahmen per Software zusammengesetzt. Spezialequipment ist dazu nicht nutwendig. Der Referent zeigt wie Panoramen mit einfachen Mitteln erstellt werden und gibt praktische Tipps und Tricks zur Aufnahme und Bearbeitung. Anschließend werden die Bildergebnisse in gemütlicher Runde besprochen.

Am Samstag stehen Sport- und Actionfotografien auf dem Programm. Beim Besuch eines Uphill-Race und Skier-Cross-Rennens steht das kreative Spiel mit der Belichtungszeit auf dem Programm. Mit Hilfe von Zoom- und Mitzieheffekten, lassen sich so dynamische Bewegungen in eigentlich statischen Fotos visualisieren.

Das eine Uphill-Race und Skier-Cross-Rennen ist eine Motorsport-Veranstaltung der Superlative. Vier Motorradfahrer kämpfen sich vom Olympiastation aus einen Steilhang hinauf und wenn der erste das Ziel erreicht hat, starten sein Teamkamerad und die drei weiteren Skifahrer zu einem 4-Cross-Rennen bergab zurück in Stadion. Für spannende Rennmotive ist also gesorgt. Beim anschließenden Exkurs wird das Thema EOS-Software und Farbmanagement thematisiert. Bei der abendlichen Bildbesprechung erhalten die Teilnehmer eine ausführliche und konstruktive Bildkritik.

Der Sonntagmorgen beginnt mit einem ca. dreistündigen Fotospaziergang durch die Partnach Klamm, bei dem die gelernten Techniken zur HDR- und Panoramafotografie sowie zum Thema Bewegung und Dynamik noch einmal vertieft und weitere Aufnahmeparameter der EOS genauer unter die Lupe genommen werden. Mit der Abschlussbesprechung um 12 Uhr endet das Workshopwochenende.

UND DARÜBER HINAUS
Wo andere Workshops aufhören, macht dieser weiter. Die Bildergebnisse eines jedes Workshops sollten im Nachhinein besprochen werden – und zwar nachdem die Möglichkeit bestand, über die Inhalte und Bilder des Workshops zu reflektieren. Deshalb setzen wir uns in der Regel eineinhalb Wochen nach dem Workshop virtuell zusammen und besprechen die Bilder des Workshops plus die Resultate der “Hausaufgabe” – und es gibt weitere zusätzliche Informationen zu Themen und Fragen, die während des Workshops aufgeworfen wurden. Dafür setzen wir die modernste Konferenz-Software ein, die es ermöglicht, das sich die Teilnehmer noch einmal  – wenn auch auf virtuellem Wege – für rund zwei Stunden zusammensetzen. Genug Zeit für eine ausführliche Bildkritik und alle die Frage, die einem im Nachhinein einfallen. Und das Beste: – das Ganze funktioniert internetbasiert – ohne dass zusätzliche Software installiert werden muss.

DIE DETAILS

Datum: 15. bis 17. Februar

(Buchungen werden nur bis zum 9. Januar 2013 angenommen)

Ort: Mercure Hotel Garmisch Partenkirchen

Teilnehmerzahl: maximal 12 Teilnehmer – Mindestteilnehmerzahl 10 Personen.

Kursgebühr : 199,- € (inklusive Seminarraum, Kursmaterialien und Eintrittsgelder (uphill Race) und Gebühren (Seilbahn Zugspitze).

Hotel

Die Unterbringung erfolgt im 4* Hotel Mercure in Garmisch Partenkirchen. Das im Ortskern gelegene Mercure Hotel hat 117 gemütliche Zimmer, in denen WLAN verfügbar ist. Pool, Sauna und Dampfbad können können nach kostenfrei genutzt werden. Zudem steht Ihnen ein Fitnessraum zur Verfügung. Sie parken kostenfrei. Das Pakte aus zwei Übernachtungen mit Frühstück kostet pro Person im Doppelzimmer 169 Euro und 263 Euro im Einzelzimmer.

Bitte beachten Sie, dass eine Kurtaxe in Höhe von 2€ p.P./Nacht vor Ort zu entrichten ist.

Die Hotelkosten sowie die individuellen Mahlzeiten und Getränke trägt jeder Teilnehmer zusätzlich zu der Kursgebühr. Die Buchung des Hotelzimmers übernimmt die Fotoakademie-Niederrhein für sie.

Ablaufplan

(aufgrund von Witterungsbedingungen können einzelne Programmpunkte getauscht werden)

Freitag  15. Februar

  • Anreise bis 14 Uhr
  • Einführung die Aufnahmeparameter der EOS
  • 15 Uhr: Fahrt zur Zugspitze

Fotografieren von HDRs und Panoramen

  • 19 Uhr: Bildbearbeitung

Software und Tipps und Tricks

Samstag 16. Februar

  • 9 Uhr: Uphill-Race und Skier-Cross-Rennen
  • 14 Uhr:  Der EOS-Workflow

EOS Kameras und Software/Farbmanagement

Bildbearbeitung und Bildbesprechung

Sonntag 17. Februar

  • 9 Uhr: Wanderung Partnach Klamm
  • 12 Uhr: Abschlussbesprechung und Ende des Workshops

Zur Buchung

    Bitte teilen

    5 Gedanken zu „Mit der EOS in den Schnee – Zugspitzpanoramen und Uphill-Racing“

      1. Bei den Workshopreisen ist es so, dass wir sechs Wochen vor dem Workshop die Teilnehmerzahl an unseren Reiseveranstalter weiteregeben müssen. Erreichen wir bis zu diesem Zeitpunkt nicht die Mindestteilnehmerzahl, verfällt leider unsere Preis- und Buchungsoption. Das war am 9. Januar leider der Fall.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.