Paris in schwarzweiß

DARUM GEHT’S

Paris ist nicht nur eine der meistfotografierten Metropolen dieser Welt, sie gilt auch als Wiege der Fotografie – wurde doch genau hier am 19. August 1839 das Fotografische Verfahren der Öffentlichkeit präsentiert. Seitdem diente vor allem Paris selbst als Motiv zahlreicher ambitionierter Fotoprojekte. Insbesondere die Fotografen des 20. Jahrhunderts ließen in ihren Bildern Paris zu einer Fotoikone werden – bevorzugt in Schwarzweiß. Im digitalen Zeitalter ist die Kunst der Schwarzweißfotografie etwas in den Hintergrund gerückt. Zu unrecht, denn die monochromen Bilder haben nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Im Gegenteil, durch die Vielzahl von digitalen Aufnahme- und Ausgabemöglichkeiten bietet die digitale Schwarzweißfotografie mehr kreative Ansätze als ihr analoges Pendant – und das bei einer vergleichbaren Qualität.

DAS ERWARTET SIE

Bei diesem Workshopwochenende in Paris steht die digitale Schwarzweißfotografie im Mittelpunkt. Thematisiert werden die verschiedenen Aufnahmemöglichkeiten im JPEG und RAW-Modus. Insbesondere der JPEG-Modus bietet die Möglichkeit direkt bei der Aufnahme die klassischen Schwarzweißfilter einzusetzen und so direkt bei der Aufnahme ein optimales Kontrastverhältnis zu erzielen.  Insbesondere im RAW-Workflow können zusätzliche Filter von NIK und DXO eingesetzt werden.

Außerdem werden die klassischen Reportagebrennweiten eingesetzt und mit TS-E-Objektiven ungewöhnliche Schärfeverläufe und Architekturaufnahmen umgesetzt.  Außerdem stehen Panoramen mit einfachen Mitteln, Nachtaufnahmen und der kreative Einsatz von Schärfentiefe auf dem Programm.

Ein weiterer zentraler Aspekt ist die Bildgestaltung von Schwarzweißaufnahmen, die ihren zum Teil eigenen Regeln folgt. Und auch die Bildbearbeitung in Schwarzweiß und die Druckvorstufe solcher Bilder weisen einige Besonderheiten auf, die in diesem Workshop thematisiert werden.

DETAILS

11. bis 13. Oktober 2013

Workshopgebühr: 229 Euro

Als Basis für die Touren durch Paris im Allgemeinen und das Künstlerviertel Montmatre im Speziellen dient das Vier-Sterne-Mecure-Hotel Montmatre Sacre Coer. Das Einzelzimmer kostet 272 Euro, das Doppelzimmer 144 Euro pro Person. Der Arrangementpreis gilt für zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und ist zusätzlich zur Workshopgebühr von 229 Euro zu entrichten. Alle weiteren Speisen und Getränke tragen die Teilnehmer selbst. Die Buchung des Hotel übernimmt die Fotoakademie-Niederrhein für Sie.

Ablaufplan

Freitag, 11. Oktober

Anreise bis 14 Uhr

14:00 Uhr Einführung in Reportage und Streetphotography

16:00 Uhr Praxisteil: Reportage und Streetphotography in den Gassen von Montmatre

19 Uhr gemeinsames Essen

20 Uhr Nachtexkursion – Fotografieren mit wenig Licht

Samstag, 12. Oktober

9:00 Uhr Fototour zu den Highlights von Paris – Architektur in Schwarzweiß

16:00 Uhr Tour durch das “andere Paris” abseits der Touristenströme

20:00 Uhr Bildbesprechung und Bildbearbeitung

Sonntag, 13. Oktober

9:00 Uhr Sondertour: Das Paris der Künstler

12:00 Uhr Bilddiskussion und Abschlussbesprechung

ZUR BUCHUNG

Anmeldeschluss ist der 26.08.2013

 ***Mindestteilnehmerzahl leider nicht erreicht ***

Bitte teilen

2 Gedanken zu „Paris in schwarzweiß“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.